Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Lyon   Paris Barcelona London

Die Mini World Lyon

Sie ist ein echtes Modellbau-Paradies, die Mini World Lyon: Tausende kleine Szenen mit Animationen und Projektionen, gestaltet mit Liebe zum Detail und einer Portion Humor, bilden den größten Miniaturpark in Frankreich. Hindurch fahren selbstverständlich viele viele Züge und Fahrzeuge.

Eisenbahn in der Mini World Lyon

Das große Mini-Spektakel

Die Anlage mit den Modelleisenbahnen und Miniaturen ist aufgeteilt in verschiedene Welten: In der Stadt (la ville) pulsiert das urbane Leben, es gibt eine Polizeistation, den Markt, eine Kathedrale, in den Filmstudios laufen Aufnahmen und auf dem Rummelplatz drehen und leuchten Karussels. Auf dem Land (la campagne) arbeiten die Bauern mit ihren Traktoren und Wanderern genießen die Natur. Wer genau hinsieht, entdeckt kleine Hommages auf Filme, wie z.B. Edward mit den Scherenhänden, Alice im Wunderland und andere... Das Gebirge (la montagne) ist die Welt der Skilifte und Pisten auch eine Etappe der Tour de France müht sich hier ab. Gerade gebaut wird Mini Lyon mit der Altstadt Vieux Lyon, dem Hügel Fourvière mit seiner Basilika und der Presqu’ile mit dem Rathaus und der Oper. Die Eröffnung ist für 2018 geplant.

Ergänzt wird die Anlage durch temporäre Ausstellungen und ein 3D Kino. Und natürlich gibt es auch etwas zu Essen und einen Shop.

Lieu magique: Voller Fantasie

Die Mini World Lyon ist ein magischer Ort, dem man die Liebe zum Detail anmerkt: Selbst an den Mauern der Bahntrasse wurde an die Schmierereien (oder sollten wir lieber sagen Street-Art?) gedacht. Was sich bewegen kann, bewegt sich: Die Züge, die vielen Autos, der Rummelplatz und die Seilbahn.

Mit Licht, Projektionen und Geräuschen wird die Miniatur-Welt ändern sich Licht und Stimmung: Alle 20 Minuten wechseln Tag und Nacht, es gibt einen Sternenhimmel und ein Feuerwerk. Alle 60 Minuten findet in guter lyoner Tradition die "Fête des lumières" mit buntem Licht statt.

Wer gut beobachtet, kann überall kleine Witze und Szenen entdecken: Wie das volle Wartehäuschen am Bahnhof mit dem passenden Namen "Les-pas-pressés" ("Keine Eile") oder das Wildschweinessen des gallischen Asterix-Dorfs. Übrigens, auf dem Rummelplatz gastiert das deutsche Fahrgeschäft "Wilde Maus."

Die Geschichte: Wer hat nur so eine Idee?

Es ist ein bisschen die Geschichte vom Gründer Richard Richarté. 2012 findet er eine seiner alten Kisten mit Modellen in der Garage und baut sie mit seiner Tochter zusammen. Nach einem Besuch im hamburger Miniatur-Wunderland steht für ihn fest: Er will eine Miniatur-Welt in Lyon schaffen.

"In einer Welt die etwas traurig ist, muss man träumen", sagt er. So suchte Richard Investoren. Die wurde Anlage im Sommer 2016 eröffnet und seitdem immer wieder erweitert.


Tickets

Tickets für die Mini World Lyon können vorab online bestellt werden.
 

Hinkommen

Métro: Vaulx-en-Velin - La Soie (Métro A, Tram T3, Rhônexpress)
 

Pôle du Carré de Soie, 3 Avenue de Bohlen, 69120 Vaulx-en-Velin
 



 

Fotos: Mini World Lyon