Städte Reiseführer bei Sehenswürdigkeiten online   Lyon   Paris Barcelona London

Basilika Notre-Dame de Fourvière

Weithin sichtbar thront die Basilika Notre-Dame de Fourvière über Lyon auf dem Gipfel des Berges Fourvière. Gut erkennbar an den vier Türmen und der goldenen Marien-Statue.

Notre-Dame de Fourvière

Sie steht an genau der Stelle des alten Forum Trajan, dort wo auch der erste Erzbischof Lyons mit dem Namen Saint Pothin sein Martyrium durchlitt. Genau wie die historische Altstadt zählt sie zum UNESCO Weltkulturerbe.

Schon im 11. Jahrhundert entstand die erste Marien-Kapelle auf dem Hügel. Die Geschichte der weißen Basilika begann aber erst im Jahr 1643, als eine Pest-Epidemie in der gesamten Gegend um Lyon wütete. Eine Gruppe Frauen betete die Jungfrau Maria an, ihre Stadt Lyon zu verschonen. Und tatsächlich wurde Lyon nicht von der Pest heimgesucht. Zu Ehren der Jungfrau Maria und in Gedenken an das Wunder errichtete man eine Kirche auf dem Gipfel des Berges Fourvière. Zum zweihundertjährigen Jahrestag des Wunders am 8. Dezember 1943 wurde eine goldene Statue der Maria auf das Dach der Kirche gesetzt. Heute feiert ganz Lyon jedes Jahr am 8. Dezember die Fête des Lumières.

Schatten Notre-Dame de Fourvière über der Stadt

Gold getaucht in farbiges Licht

Der Innenraum der prächtigen Basilika ist unbedingt eine Besichtigung wert: Die hohe Decke. Die Säulen und Wände sind reich bemalt oder mit viel Gold, Mosaiken und Statuen verziert. Das Licht fällt durch große Buntglasfenster mit biblischen Motiven in den Raum. So ist die Wirkung gerade an sonnigen Tagen beeindruckend, wenn man im Kirchenschiff nach oben schaut und das farbige Licht auf das Gold der Verzierungen trifft.

Direkt nebenan befindet sich das Fourvière-Museum, in dem religiöse Kunst und der Schatz der Forvière besichtigt werden kann. Außerdem finden wechselnde Ausstellungen statt.

Aussicht über Lyon

Die berühmte Aussicht über Lyon

Direkt neben der Basilika hinter dem Parkplatz befindet sich eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform, von der aus man eine wirklich wunderbare Sicht über die Altstadt und ganz Lyon hat. Bei gutem klaren Wetter reicht die Sicht bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Alpen. Aber auch am Abend, wenn die Stadt beleuchtet ist, lohnt es sich hierher zu kommen.

Im Rahmen von geführten Besuchen der Basilika gelangt man übrigens auch auf die Aussichtsplattform auf das Dach des Gotteshauses.


Machen

Die Basilika von Innen besichtigen und die Aussicht über die Stadt von der Terrasse nebenan genießen. Durch den Park (Rosengarten) unter der Basilika spazieren.
 

Öffnungszeiten

Das Tor (inkl. Zugang zum Panoramapunkt): 7 h - 21:30 h
Basilika: 7 h – 19 h
Museum: 10h - 12h30 sowie 14h – 17:30 h

Hinkommen

Standseilbahn (Funiculaire): Fourvière
 

8 Esplanade de Fourvière, 69005 Lyon